Fit machen für die Interviews

Morgen, also Mittwoch, Abend, wird die Leipziger Buchmesse 2018 im Gewandhaus eröffnet und ab Donnerstag türmen sich dann wieder Bücher aus aller Welt – und auch aus dem Saarland – in den Messehallen. Ich freue mich schon riesig darauf, denn das ist immer eine ganz besondere Atmosphäre und für mich als bekennende „Leseratte“ ist das auch so was wie ein Besuch im Schlaraffenland.

Und ich freue mich auch auf die vielen Begegnungen dort mit Autorinnen und Autoren. Wobei die mir ganz schön viel Arbeit gemacht haben, denn immer zur Buchmesse gibt eine Unmenge Neuerscheinungen – bundesweit.

Das ist nur ein Bruchteil von dem, was es momentan an Neu-Erscheinungen gibt

Ich habe mich wirklich sehr angestrengt und geschaut, dass ich von den Autorinnen und Autoren, mit denen ich zum Interview verabredet bin, wenigstens jeweils ein Drittel des Buches gelesen habe und weiß, oder doch zumindest ahne, worum es geht. Manchmal ist es mir sehr schwer gefallen, dann aufzuhören, denn es sind ein paar richtig gute Krimis und Thriller dabei.

Und auch aus dem Saarland wird so manches druckfrische Buch in Leipzig präsentiert werden. Aber dazu mehr am Donnerstag Abend, wenn der Saar-Gemeinschaftsstand mit Büchern und anderen kreativen Produkten gefüllt ist und die ersten Autorinnen und Autoren vor Ort sind.

 

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.