Blaue Stunde zur Halbzeit

Auf der Buchmesse in Leipzig rüsten sich gerade alle für den großen Wochenendansturm, denn Samstag und Sonntag ist es in den Messehallen noch voller als ohnehin schon. Freitag Abend war Halbzeit und da gibt es am Saarland-Gemeinschaftsstand schon traditionell die „Blaue Stunde“, zum Kennenlernen, Informieren und Netzwerken.

Da war richtig viel los gestern kurz vor Messeschluss – das hat die 10 Verlage und Unternehmen gefreut, die sich an diesem Gemeinschaftsstand präsentieren und auch Ulrich Commercon, der es von der Kultusministerkonferenz in Berlin rechtzeitig in Messehalle 5 geschafft hatte.

Ungezwungen und locker ging es da zu und viele hörten interessiert zu, als Martin Oberhauser im Beisein seiner Mutter das „Literaturportal  Saarland“ präsentiert hat – zum ersten Mal Online und komplett, 2017 war es ja noch in Entstehung sozusagen. Es ist aber auch wirklich eine schöne Gelegenheit, das „kreative Saarland“ einmal von einer anderen Seite kennenzulernen.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.